Auslandsaufenthalte

 

Ein Auslandsaufenthalt im Anschluss an das Abitur hat viele Vorteile und wird immer beliebter. Wenn noch nicht genau feststeht, in welche Richtung du deinen Karriereweg einschlagen möchtest, ist ein Auslandsaufenthalt von großem Vorteil. Neben der Möglichkeit, eine neue Fremdsprache zu erlernen oder eine bestehende Fremdsprache aufzubessern, bringt die Zeit im Ausland viele kulturelle Erfahrungen, Spaß und eine Bereicherung für den Lebenslauf.

Die Möglichkeiten der Auslandsaufenthalte sind vielfältig. Im Folgenden stellen wir dir die gängigsten vor:

Work and Travel bedeutet Arbeiten und Reisen zugleich und eignet sich besonders für einen längeren Aufenthalt (bis zu 12 Monate). Beliebte Reiseziele sind hier vor allem Australien, Neuseeland und Kanada. Der besondere Vorteil ist, dass du dir dein Taschengeld für die Reise vor Ort verdienen kannst. Die Auswahl an Gelegenheitsjobs ist groß und reicht – teilweise auch abhängig von der  jeweiligen Saison - von Fruitpicking und Weinlese über Jobs in Restaurants sowie im Büro.

Als Au Pair reist du in ein anderes Land und wohnst dort bei einer Familie, der du deine Unterstützung in Sachen Kinderbetreuung bietest. Dafür bekommst du Einblicke in das tägliche Leben der Einwohner und deren Kultur. Als Au Pair in den USA erhältst du neben Verpflegung und Unterkunft ein kleines Gehalt, während du beispielsweise in Australien die Möglichkeit hast, als Demi-Pair Sprachkurse zu besuchen und nachmittags für die Betreuung der Kinder zuständig zu sein (ein Gehalt bekommst du hier meist nicht).  Im Vergleich zu anderen Auslandsaufenthalten bietet das Au Pair Programm eine für dich kostengünstigere Variante.

Immer beliebter wird auch die Möglichkeit, Freiwilligenarbeit im Ausland zu leisten. Im Vordergrund steht hier die Bereitschaft, Gutes zu tun und gleichzeitig Kulturen und Sprachen kennen- bzw. zu erlernen. Volunteers stehen hier vor einer großen Palette an Möglichkeiten in der ganzen Welt, z. B. aus den Bereichen Naturschutz und Umwelt, Bildung und Teaching, Tierschutz etc.

Auch ein Praktikum im Ausland zu absolvieren, um das Arbeitsleben in einem anderen Land besser kennenzulernen, erfreut sich immer größerer Beliebheit.

Für die Unterstützung der Reiseplanung gibt es zahlreiche Organisationen, die dir unter die Arme greifen. Denn es ist wichtig für einen Auslandsaufenthalt gut vorbereitet zu sein. Es ist notwendig, früh genug ein Visum für das Bestimmungsland zu erlangen und sich mit den Bräuchen und Sitten des jeweiligen Landes und Volkes vertraut zu machen. Natürlich findest du dazu ausreichend Informationen online. Wir haben hier einige Links für dich zusammen gestellt:

www.aifs.de

www.auslandsaufenthalt.org

www.cdc.de

www.daz.org

www.ef.de

www.esl.de

www.freiwilligenarbeit.de

www.nextstepconnections.com

www.practigo.com

www.rainbowgardenvillage.com

www.rausvonzuhaus.de

www.southerncross.eu

www.stepin.de

www.studentsgoabroad.com

www.travel-und-work.de

www.vergleich.org/auslandspraktikum

www.wegweiser-freiwilligenarbeit.com

www.work-and-travel.co